Gundeldinger-Casino Basel AG
Güterstrasse 211 CH - 4053 Basel
T 0041 61 515 63 98
info@gundeli-casino.ch
Home
über uns
Anfahrt/Plan
Downloads

Über uns

Die Gundeldinger-Casino Basel AG ist eine Aktengesellschaft mit zurzeit 226 Aktionärinnen und Aktionären und einem einbezahlten Aktienkapital von 1,65 Millionen Franken. Größter Aktionär ist der Kanton Basel-Stadt. Kleinaktionäre sind viele Vereine, Organisationen sowie Privatpersonen, vor allem aus dem Gundeldinger- und Bruderholz-Quartier. Die Gesellschaft wurde 1982 gegründet mit dem Ziel, das Gundeldinger-Casino als „öffentliches Gebäude“ zu erhalten.

Der Verwaltungsrat setzt sich derzeit zusammen aus
Dr. Wilfred Stoecklin (Präsident des Verwaltungsrates), RA Herr Andrea Tarnutzer-Münch und Herr Hans Rudolf Hecht.
Frau Ursula Gafner, welche als Sekretärin des Verwaltungsrates tätig ist.

Im Hintergrund wird die Gundeldinger-Casino Basel AG von einem Beirat begleitet. In ihm sitzen u.a. ehemalige Verwaltungsräte und Personen, die sich für die Gesellschaft eingesetzt haben. Momentan setzt sich der Beirat zusammen aus den Herren Eugen von Wartburg (Vorsitz), Alfred Hoehn, Prof.Dr. Werner Gallusser, Albert Bavaud, Hans Niederer und Mathias Zopfi.


Zur Geschichte

Die Entwicklung des ab 1871 aus dem Boden gestampften neuen „Quartiers hinter den Geleisen“ ist maßgeblich daran beteiligt, dass es überhaupt eine Institution mit dem Namen Gundeldinger-Casino gibt. Das erste „Gundoldinger-Casino“ wird als Haus für Anlässe und als Versammlungsort für viele Vereine bereits 1901 erbaut.

1944 brennt der Konzert- und Versammlungssaal infolge eines Kurzschlusses ab. Abriss und Neubau geben Raum für Wohnungen, Läden, Restaurationsbetrieb mit Kegelbahn, Konferenz- und Sitzungszimmern und einem Saal mit rund 600 Sitzplätzen sowie einer Bühne.

„Sein“ Gundeldinger-Casino kann Bevölkerung am 26. Januar 1946 wieder in Besitz nehmen.



Lange, sehr erfolgreiche Jahre des Betriebs folgen. Vereine und Organisationen geben sich
die Klinke in die Hand und viele unvergessliche Auftritte, Musikanlässe, Boxkämpfe,
Silvester- und Fasnachtsanlässe prägen die Geschichte des Hauses maßgeblich.

Das Gebäude kommt jedoch in die Jahre, Vorschriften wie z.B. diejenigen des
Lebensmittelinspektorates werden verschärft und grössere Sanierungen stehen an.
Der Besitzer möchte das Haus als Renditeobjekt verkaufen, macht jedoch die
Rechnung ohne das Quartier.
Starke Kräfte schließen sich zusammen. Sie kämpfen für die Erhaltung „ihres“ Versammlungsortes, und so wird am 30. Juni 1982 im Beisein der Vertreterinnen und
Vertreter von insgesamt 144 Aktionärsstimmen die Gundeldinger-Casino Basel AG gegründet.

Das Sanierungsproblem des Hauses ist damit zwar nicht gelöst, jedoch bleibt das Gundeli-
Casino offen für Vereine und Organisationen und somit der Bevölkerung erhalten.
Mit viel Engagement setzt sich der Verwaltungsrat für das Haus ein, die finanzielle
Situation verschärft sich jedoch zunehmend, bedingt auch durch das Wissen, eine
Gesamtsanierung in Angriff nehmen zu müssen.


 

In der Nacht vom 11. auf den 12. Juni 1989 stürzt das Saaldach ein. Gestützt durch den Kanton Basel-Stadt beschliesst der Verwaltungsrat einen Wettbewerb für einen
Neubau auszuschreiben. Am 4. Mai 1995, nach dreijähriger Bauzeit, kann das neue Gundeldinger-Casino feierlich eingeweiht werden.



Das neue Haus, bestehend aus Glas, Beton, Stahl und Holz, besticht in seiner Optik und seiner Harmonie und ist ein zentraler, auffälliger Punkt am Tellplatz geworden.

Jedoch der Alltag kehrt nur zu schnell ein und mit ihm auch der gesellschaftliche Wandel. Das Freizeitangebot nimmt zu, die Menschen werden mobiler und die Vereine kämpfen um Mitgliederzahlen. Demzufolge nimmt die Vereinstätigkeit im Gundeli-Casino ab, die finanziellen Herausforderungen jedoch nehmen zu. Der Verwaltungsrat stellt sich dieser Situation und entwickelte 2009 die Aufgaben des Hauses neu: Mit dem Fokus auf ein Business-Center schließt das Restaurant im 1. Stock, die Grossküche wird rückgebaut, ein weiterer, neuer Saal entsteht. Die neue Strategie wird denn auch mit Erfolg umgesetzt.

Die Jubiläumsbroschüre zum 30jährigen Jubiläum der Aktiengesellschaft zeigt weitere Hintergrunddetails auf (PDF).


Heute

Die Gundeldinger-Casino Basel AG ist der grösste Stockwerkeigentümer des ganzen Hauses und Vermieterin diverser Räumlichkeiten.
Im 1. Stock wird die GGG Stadtbibliotheken mit ihrer Zweigstelle Gundeldingen per August 2015 einmieten.

Im Erdgeschoss befinden sich das Restaurant Gundeldinger-Casino mit seiner Boulevard-Bestuhlung,
die Quartierkoordination Gundeldingen sowie der Laden der Firma
Cashtronic GmbH.
Im 3. Untergeschoss mit Eingang Tellplatz 6 befindet sich der Grosse Festsaal (neu mit dem Namen Gundeli-Casino Seminar & Event Hall Basel). Er ist der Firma 3forEvents Marketing GmbH vermietet und steht der Öffentlichkeit nach wie vor für Seminare, Podiumsdiskussionen, Konzerte, Firmenevents, Jubiläumsfeiern, Hochzeiten u.v.m. zur Verfügung.